Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Alberobello - versteckt und doch sehr beliebt

Von anschi

Die Anreise von Bari her dauert ca. 1 Stunde Autofahrt. Man fährt durch die Olivenhaine, kleine Dörfer, ab und zu ein einzelner Bauernhof. Als würde man jungfräuliches Land betreten, das die extreme Modernisierung noch nicht erlebt hat. Das macht die Umgebung um Alberobello so einzigartig. Aber da ist noch etwas anderes, das man auf der Welt nirgends in dieser Form finden wird, den Trullo.

Trulli, einfach und praktisch

Die Entstehung des Trullo ist ganz einfach zu erklären. Apulien ist sehr reich an Gestein. Das sieht man sehr gut, wenn man durch diese Region fährt. Die Erde ist so steinhaltig, das sie schon fast eine Plage darstellen. Man muss zuerst das ganze Feld von den Steinen befreien, um etwas ansäen zu können. Es werden diverse Sachen mit den Steinen gemacht, kleine Garten- oder Strassenmauern, um sie irgendwie nützlich zu gebrauchen.

So entstanden die legendären Trulli. Man fing an, die Steine kreisförmig aufeinander zu stappeln, etwa mannshoch, und dann wurde gegen die Mitte eine Kuppel gebildet. Die Faszination dieser kleinen Häuser ist, das sie orginal ohne Mörtel oder Verputz, einfach aus den Steinen zusammengebaut wurden. Sie dienten damals als Vorratshäuser und Geräteschuppen, da man keine Fenster einbaute. Somit war es immer kühl in den Trulli. Heute sind Trulli nur noch eine Touristenattraktion, man sieht sie nur noch vereinzelt auf dem Land. Alberobello hat eine kleine Trullistadt aufgebaut, in der man die alte Kultur geniessen kann. Souvenirshops, kleine Ristoranti und Handwerkshänden in den Trulli lassen die Herzen der Besucher höher schlagen. Mitten im Zentrum in einem Trulli gibt es ein Modell der ganzen Stadt in Miniformat, was sicher einen Besuch lohnt. Die kleinen Ristoranti bieten lokale Küche an, in den man die "Orrichette con cima di rape" - ein Muss für jeden Geniesser - probieren sollte. Typischer für Apulien ist kaum eine andere Spezialität.

Eine romantisches Angebot, das ebenfalls angeboten wird, ist es in einem Trulli zu übernachten. Es gibt Trullihotels oder private Vermieter. Ein Erlebnis der Extraklasse, aber bitte den Kopf einziehen, die Trullis sind nicht allzu hoch.

Geschrieben 30.08.2001, Geändert 30.08.2001, 1176 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.