Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Urlaub in den Masserien Apuliens

Von avitalia

Die Masserien in Apulien gehören zu den landestypischsten und daher reizvollsten Ferienunterkünften Italiens überhaupt.

Ihr geschichtlicher Ursprung reicht zum Teil bis zum Jahre 1000 zurück. Der Name der apulischen Landschaft so typischen Masserie stammt vom lateinischen Wort "massa" ab, das soviel wie landwirtschaftlich genutzter Boden bedeutet.

In der Regel handelt es sich dabei um restaurierte burgähnliche Bauerngehöfte. Eine Masseria könnte man also als historischen oder ehemaligen Wehrbauernhof beschreiben.

Das Angebot reicht von bescheidenen rustikalen Schlafstätten bis zu behutsam restaurierten Gehöften mit Luxuskomfort.

Einige Masserien die im Landesinneren ab dem Mitttelalter so etwas wie eine zweite Verteidigungslinie gegen Meer kommende Feinde, Piraten, Plünderer, Räuber bildeten, sind heute mehr oder weniger feudale Landhotels.

Masserien waren befestigte Gutshöfe adliger Großgrundbesitzer. Typisch dafür sind Wachtürme, die diese zum Schutz vor Sarazenen, Türken und anderen Eindringlingen gebaut hatten.

Heutzutage sind viele Masserien zu Hotels aller Kategorien zu Restaurants oder Ausflugslokalen umgebaut, in denen häufig die landwirtschaftlichen Produkte direkt vermarktet werden.

Das Erbe der Bedrohung durch Sarazenen und Türken und des feudalen Großgrundbesitzes steckt also in der landschaftsprägenden apulischen Besonderheit, der heute bei der touristischen Entwicklung der Region eine Schlüsselrolle zukommt.

Eine wunderbare Internetseite zum Thema ist www.masserien.de

Schaut mal rein. Es lohnt sich !!

Geschrieben 17.01.2011, Geändert 20.01.2011, 1775 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von Puglia22 vom 11.02.2012 12:23:36

Das Wohnen in einer Masseria ist schon was ganz Besonderes. Teilweise sind sie wunderschön restauriert und liegen meistens auf riesigen Länderein. Auf Deiner angegebenen Website bekommt man einen guten Eindruck davon.