Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Capracotta

Von Angelina

Im tiefsten Molise gibt es einen kleinen verrückten Ort namens Capracotta. Auch wenn ihr keinen Grund habt, in die letzte Ecke Molises zu fahren. So könnt ihr doch behaupten: Ich war in einem Ort namens "gekochte Ziege".

War Capracotta noch vor einigen Jahren ein verschlafenenes Bergdorf, so hat es sich inzwischen zu einem wunderschönen Wintersportort gemausert. Viele Loipen und Abfahrtspisten schlängeln sich durch wunderschöne Natur.

Aber auch im Sommer bietet Capracotta einiges. Man kann dort auf 130 km wunderbare Spaziergänge unternehmen. Jedes Jahr am 1. bzw. 2. Sonntag im August findet hier das bekannte Grillfest "La Pezzata" statt. Hier wird auf 1600 m Höhe am Prato Gentile auf offenem Feuer Lamm- und Kalbfleisch gegrillt und in Tonschüsseln serviert. Auch Volkstanzgruppen mit wunderschönen Trachten sind hier zu bewundern.

Auch die jährliche Prozession der Maria di Loreto am 8. September ist zu empfehlen. Hierbei wird eine große Holzmadonna zwischen den beiden kleinen Kirchen die Via Santa Maria di Loreto hochgetragen, gefolgt von einem Großteil der Bevölkerung und toll geschmückten Pferden. Die Prozession wird dann am 9. September fortgesetzt. Allerdings ohne Madonna, dafür aber mit der örtlichen Kapelle. Gekrönt wird das Ganze von mehreren Feuerwerken.

Sehr zu empfehlen ist auch der Besuch des Giardino della Flora Appenninica, ein einzigartiger Botanischer Garten mit der Flora dieser Gebirgsregion.

Link

Capracotta

Geschrieben 03.06.2002, Geändert 03.06.2002, 1760 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.