Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Limone sul Garda

Von derschenk

Der Name des Ortes kommt vom lateinischen Wort "Limen", was soviel wie Grenze bedeutet. Umgeben vom Gebirge und Wasser waren früher Fischfang, Oliven und Zitronenanbau wichtige wirtschaftliche Einnahmen. 1932 wurde die Gardesana Occidentale, eine der schönsten Aussichtsstraßen der Welt, fertiggestellt und somit wurde Limone aus seiner Isolation gerettet. Nach den Weltkriegen begann der Fremdenverkehr. Die Einwohner fingen nun an, das kleine Fischerdörfchen in einen Fremdenverkehrsort umzuwandeln, und nun ist er einer der wichtigsten am Gardasee.

Limone, ein Ort der einfachen und gastfreundlichen Leute, verbunden mit der eigenen Tradition, aber ausgerichtet hin zur Zukunft; ein Ort der Gegensätze, voll des Lebens und der Bewegung, aber auch sehr ruhig gelegen, deshalb kann man es als sehr romantisch bezeichnen, denn immer wieder zieren kleine Orangen-Bäumchen oder Rosensträucher das Panorama.

Limone liegt direkt am See, in einer Nische, umgeben von steil abfallenden Felswenden. Modeboutiquen und wunderschöne Schmuckläden sind dort an jeder Ecke zu finden, ebenso wie die typisch italienischen Cafés, Restaurants und Snack-Bars. Besonders romantisch sind die schmalen Gässchen, die so verzweigt und steil sind, dass man sich nie verlaufen kann.

Beim Durchwandern der Olivenhaine entdeckt man die alte Kirche San Pietro, die eintaucht in Hunderte von Olivenbäumen, die uns an die alten Berufe der Vergangenheit erinnern, während wir uns beim Gang durch die Gässchen der Altstadt zurückversetzt fühlen in die Geschichte und die Tradition von den Friesen und Kapitellen, die uns an die Zeit der Venezianischen Republik erinnern, hin zum charakteristischen Turm der Kirche San Benedetto, dem kleinen Hafen, der uns die jahrhundertealte Tätigkeit der Fischer in Erinnerung holt und von da aus, gleich in der Nähe und etwas erhaben gelegen, zur anheimelnden Anlage der Kirche an San Rocco, mit den weißen Pilastern der Zitronengärten im Hintergrund. Den Gewächshäusern für die Zitronenbäumchen. Das milde Mittelmeerklima ist für den Menschen optimal und begünstigt die Kulturen wie Oleander, Zedern und Zitronen, die hier üppig gedeihen.

Limone wurde 1979 mit der Entdeckung des Apolipoproteins A-1 Milano richtig berühmt. Das Protein bewirkt die rasche Beseitigung der Fette in der Arterien und ist somit die wirksamste Waffe gegen Arteriensklerose und Herzinfarkt. Dieses Protein befindet sich nur im Blut von einigen Einwohnern aus Limone und alle Träger stammen von einem einzigen Ehepaar ab.

Schluss letztlich sollen noch die hundertjährigen Olivenbäume erwähnt werden, die man überall bewundern kann und das Olivenöl "Extra Vergine", welches heute noch wie vor 200 Jahren hergestellt wird. Zwischen Felsen und Bergspitzen am See und der üppigen mediterranen Vegetation können Sie wunderschöne Sonnentage am Strand verbringen und ausgedehnte Wanderungen unternehmen.

In Limone am Gardasee fehlt es nicht an Möglichkeiten, die verschiedensten Sportarten, von den einfachsten bis zu den extremen, auszuüben, begünstigt von einem immer milden Klima.

Link

http://derschenk.de

Geschrieben 01.06.2003, Geändert 01.06.2003, 3592 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.