Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Cascata di Marmore - Artefakt aus Wasser

Von aptera

„La cascata di Marmore” - der Wasserfall von Marmore stürzt aus ca. 170 Metern Höhe in das Flussbett der Nera. Die Römer haben ihn im Jahre 290 v. Ch. gebaut. Sie gruben einen Kanal bis zum Felsen von Marmore und ließen die Wasser des Velino über die Steilwand hinunterstürzen. Eine bemerkenswerte architektonische Leistung, die dem römischen Reich in Umbrien auch zu großem Ansehen verhalf.

Um alles und jedes rankt das Volk seine Mythen. Auch zum Wasserfall gehört eine Legende: Die Nymphe Nera verliebte sich in den Hirten Velino und kam dabei der Göttin Juno ins Gehege. Flugs verwandelte diese die Nebenbuhlerin in den Fluss Nera aber der Hirt Velino stürzte sich vom Felsen ins Wasser des neu geschaffenen Flusses. Damit schlug er der Juno ein Schnippchen, denn auf diese Weise ertränkte er sich "in" seiner Geliebten.

Der Wasserfall ist nicht weit von Terni entfernt, ungefähr 6 oder 7 km. Allerdings ist er nicht jederzeit zu besichtigen, denn seit einem halben Jahrhundert verwendet man die ungenutzte Wasserkraft sinnvoll für die Betreibung von Stromkraftwerken. Doch mindestens einmal am Tag - in der Nachmittagszeit - kracht der Wasserfall einige Zeit zu Tale.

Nichts im Leben ist heutzutage umsonst! Ob man von Marmore aus (Absturz) oder von der Hauptverkehrsstrasse aus (Aufprall) das Schauspiel ganz nahe genießen möchte: es kostet Eintritt, man mag es nun so schlau anstellen, wie man will.

Passionierte Wanderer sollten sich dem Wasserfall von oben nähern. Ein idyllischer Wanderweg führt bis zum Absturz und längs des Abhanges auch auf eine Aussichtsplattform. Unten umgibt die Auffangstelle ein sehr gepflegter Park.

Wenn der Wasserfall in Aktion ist, versprüht er seinen dichten Wassernebel freigiebig über Land, Leute und Straßenverkehr: gewissermaßen eine tägliche Luftreinigung. Es duftet nach Unmengen frischen Wassers.

Ein Tipp am Rande: von der Straße aus ist bei etwas Glück, was den Stehplatz anbelangt, das Schauspiel ohne Eintritt zu genießen. Aber das wissen leider andere auch!

Link

Das Gebiet von Terni

Geschrieben 25.09.2003, Geändert 25.09.2003, 1634 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.