Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Moneglia - Una Bellezza Tranquilla

Von Riederer Louis

Moneglia, ein altes Fischerdorf an einer schönen, sandigen Bucht gelegen, hat ein gut erhaltenes Zentrum mit vielen mittelalterlichen Bauten. Zwei Burgen verteidigen seit Jahrhunderten die Reichtümer des Ortes: Einst die Kastanienernten, dann die Olivenkrüge und heute die Ruhe der Touristen. Der Ort verfügt über ein intaktes Dorfleben mit vielen kleinen Geschäften, wie bei uns in der guten alten, schon längst verschwundenen Vor-Aldi-Lidl-Migros-COOP-Zeit.

Der Badeort Moneglia ist in der Vor- und Nachsaison zum Ausweichquartier der Cinque Terre Besucher geworden. Moneglia ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderferien mit Wanderungen zwischen dem Monte Portofino, Passo Bracco, Sestri Levante, Monte Moneglia und Portovenere. Man befindet sich nicht zufällig in Moneglia. Man muss absichtlich hierher kommen.

Der Massentourismus der Cinqueterre geht an dieser Bellezza vorbei und es kommen nur solche Urlauber und Wanderer, welche die Ausstrahlung dieses Ortes und dieser Gegend ganz besonders zu schätzen wissen. Der Sandstrand, im Schutz einer langen Mohle, ist ideal zum Baden mit Kleinkindern. Das Wasser ist sehr sauber und bis im Oktober warm.

Die Zufahrt, sieben Kilometer durch einen Tunnel, schwarz wie die Hölle, beschert dem Dorf pro Stunde sechs mal zwei Minuten Verkehrslärm. Der Lebenspuls des Dorfes ist von zwei Ampeln abhängig. Mit dem Zug ist man in fünf Minuten in der schönsten Stadt der Riviera, in Sestri Levante, und in zwanzig Minuten sowohl in Monterosso oder am Monte Portofino.

Hoteltipps

Leopold, Mondial, Piccolo, Maggiore (ideal für Gruppen)

Geschrieben 26.05.2005, Geändert 26.05.2005, 2167 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentar von sori baiardo vom 22.03.2010 00:32:37

Ich kenne ein tolles Ferienhaus in Moneglia:
www.blumenriviera.de/Ligurien/Ferienhaus /Moneglia/Villetta_Luce_della_Luna/