Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Der Spion des Ionischen Meers

Von Duesi

Mottola liegt auf einen Berg (383m über NN) der im Umkreis von ca 50km nicht überschritten wird.
Dadurch hat man einen sehr guten aus Blick über den Golf von Taranto (Tarent), da das Meer nur ca 14km entfernt liegt. Wegen der Nähe zum Meer und der Höhe hat das Dorf auch den Spitzname "Spino di Ionio".

Mottola hat einer Ereignis reiche Geschichte hinter sich. Die erste Besiedlung liegt wie man vermutet in der Steinzeit, da man Steingräbern auf alten Masserien (Casalrotto) aus dieser Zeit entdeckt hat.

Ansonsten ist das Dorf mehrmals Besetzt worden, von Byzantiner und Normannen unter der Herrschaft von Friedrich den II.
Mottola war Bischofssitz in der Zeit der Normannen bis zum Jahre 1818. Wovon die ehemalige Kathedrale "Chiesa Madre" heute noch existiert.
Ansonsten gibt es noch zahlreiche Grotten Kirchen der Byzantiner aus dem 8. bis 10. Jahrhundert, die mit gut erhaltenen Religösen Fresken bestückt sind.
Nach jahrelangen Restauration arbeiten sind diese heute über das Touristenzentrum von Mottola geführt zu besichtigen.

Die Scarvonia "Altstadt" ist der alte noch bewohnte Stadtteil des Dorfes, der komplett Weiss gekalkt ist. Die Altstadt hat viele schmalen Gassen und ist Landes typisch sehr verwinkelt. Heute findet man dort viele kleine gute Restaurants mit typisch Apulischer Küche. Teilweise sind einige alte Wohnungen dort zu Ferienwohnungen im Apulischen Stil umgebaut worden und zu mieten.

Geschrieben 27.07.2009, Geändert 28.07.2009, 1359 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.