Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Reggio Calabria – Italien – Teil 1

Von dolcevitaonline

Reggio Calabria befindet sich an der Südspitze der Halbinsel. Wenn Sie an der Strandpromenade stehen, blicken Sie auf Sizilien. Reggio's Strandpromenade wurde als einer der schönsten Italiens benannt.

Für den Deutschen Besucher kann Reggio chaotisch und unorganisiert wirken. Jedoch verbirgt sich hinter dem chaotischen Alltag eine historische Stadt.

Der männliche Einwohner Reggio's liebt es an den freien Tagen an der Strandpromenade und auf der Einkaufsstrasse, der Corso Garbibaldi“ Stunden lang zu verweilen, um über Politik und Missstände der Stadt zu diskutieren.

Zum Diskutieren gehört natürlich nicht nur der Kaffee, sondern auch das hinterher schauen von Frauen und Mädels. Gerne versucht die junge Generation auch mit Hupen auf sich aufmerksam zu machen. Das kann gerade für Nordeuropäische Frauen merkwürdig erscheinen. Alles aber sehr harmlos und ansonsten wären es ja keine Italiener.

Der Sonntag gehört dann der Familie. Die Einkaufsstraße und die Strandpromenade füllt sich dann mit den Einwohnern Reggio's und man fragt sich wo die wohl alle herkommen.

Im Sommer befinden sich am ganzen Strand Lokale und Strandbars, welche in der Nacht zu Diskotheken umgewandelt werden. In Reggio Calabria gibt es noch die Drinkcard. Am Eingang erhält man eine IN Karte, welche gut aufzuheben ist. Beim Verzehr des ersten Drink wird diese dann gegen eine OUT Karte getauscht. Der erste Drink kostet von 5 - 10 Euro, egal was man zu sich nimmt.

Bis tief in den Morgen sind die Bars geöffnet und das jeden Tag. Die Musikrichtung ist quer Beet, vom House bis Rock oder Pop, sowie Livebands treten in den Strandbars auf.

Tagsüber kann man sich in den Strandbars dann Liegen und Sonnenschirmen mieten. Allerdings gibt es immer ein Teil freien Strand und das öffentliche Strandbad ist auch günstiger.

Zu Beachten; im Süden gibt es sehr spät Abendessen und die meisten Restaurants sind also auch erst ab 20:00 Uhr startklar. Es gibt aber viele kleine Imbisse, wo man günstig Minipizza erhält.
Ab 18:00 gibt es in den meisten Bars den sogenannten Apperitivo. Zum Preis von 6,00 Euro erhält man dann ein Getränk mit verschiedenen Minibrötchen, Oliven und kleine Häppchen. Die Kaffee's in Italien werden Bars genannt.

Achtung!!! Am Strand kann es mit unter sehr windig sein und man nimmt die Sonne nicht wahr. Deshalb sind auch viele Windsurfer und Kiter im Meer zu sehen.

Vom Hafen gelangt man für 3 Euro nach Sizilien. Die Überfahrt dauert so ca. 40 Minuten.

Vom Bahnhof Reggio's gelangen Sie bequem mit dem Zug nach Tropea und Scila. Beides sehr bekannte Touristenortschaften und einen Ausflug wert.

Ratsam sind die Unterkünfte in den Bed and Breakfast, welche sich in der Stadt befinden.









Geschrieben 11.05.2010, Geändert 28.05.2010, 2550 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.