Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Das Kolosseum

Von blackman

Bei unserem Spaziergang durch die "Ewige Stadt" erreichen wir die Piazza del Colosseo mit dem Kolosseum, gelegen im Tal zwischen Palatin, Esquilin und Caelius. Der eigentliche Name war "Amphiteatrum Flavium", begonnen wurde mit dem Bau unter Kaiser Vespasian im Jahre 72 nach Christus. Das Gebäude ist, auch wenn nur noch eine Ruine steht, immer noch sehr beeindruckend, die Ausmaße sind in der Tat "kolossal" (obwohl der spätere Name vermutlich von der in der Nähe aufgestellten Kolossalstatue des Nero herrührt).

"Panem et circenses" - Brot und Spiele, dies war über Jahrhunderte hinweg das "Rezept" der römischen Imperatoren, um das Volk günstig zu stimmen. Mehr als 70.000 Menschen haben einst hier Platz gefunden. Alleine die Eröffnungsfeier soll 100 Tage gedauert haben, tausende von Tieren, aber auch Menschen, starben bei dieser "Volksbelustigung". Es war eine Zeit, in der ein Menschenleben, speziell das von Sklaven aus den eroberten Gebieten des weltumspannenden römischen Reiches, weniger als Nichts galt.

Je nach "politischer Wetterlage" wurden auch über mehrere Jahrhunderte die Christen als Staatsfeinde angesehen und mussten aufgrund ihres Bekenntnisses zu Jesus Christus ihr Leben lassen. Im 18. Jahrhundert wurde das Kolosseum zur Gedenkstätte christlicher Märtyrer und in der Arena ein Kreuz aufgestellt. Heute findet hier jährlich an Karfreitag die Feier des Kreuzweges mit dem Papst und einer großen Anzahl von Gläubigen statt.

Wir setzen uns und beobachten für einige Minuten das Geschehen um uns: Gruppen von Touristen mit Reiseführer strömen vorbei, hören mehr oder weniger aufmerksam den Erläuterungen zu. Immer wieder klicken Fotoapparate, "römische Legionäre" in den aus vielen Filmen bekannten Uniformen präsentieren sich als Fotomotiv, es wird in Reiseführern geblättert oder Proviant verzehrt (...).

Pilgerwege Rom im Internet

Die Kolpingsfamilie Roisdorf bietet ausführliche Berichte über die Sehenswürdigkeiten in der Ewigen Stadt.

Link

Die Kolpingsfamilie Roisdorf präsentiert Pilgerwege Rom

Geschrieben 19.01.2002, Geändert 19.01.2002, 1812 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.