Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Umbrien - Natur & Genuss pur ...

Von Chiemsee pur

Es war wieder eine Reise nach Umbrien angesagt ... Viele Aktivitäten waren geplant - und obwohl um die 40 Grad Wärme oder auch Hitze, wie man will, waren die Touren angenehm, weil sie teilweise in die Berge führten. Die Städte haben wir diesmal etwas außen vor gelassen ...

Ein Tag stand Rafting in der Gegend von Valnerina auf dem Programm. Gutes Angebot von Anfänger bis Freak. Herrliche Flüsse, wunderbare Natur, kompetentes Team. Der Besuch von Norcia, der "Trüffel-Metropole", ist ein Muss für Genussmenschen. Trüffel überall, genauso wie Schinken und Würste sowie die Hülsenfrüchte aus der Bergregion von Castelluccio.

Wer Berge und Natur liebt, ist in Castelluccio richtig. Eine atemberaubende Landschaft mit sanften Hügeln neben mächtigen Bergschhultern. Davor die rot-gelb-blau-lila leuchtenden Blumenfelder. Im Ort haben wir allerdings nicht schlecht gestaunt, als uns ein Alphornbläser empfing. Bergluft macht hungrig, das Ziel klar. Bodenständige Küche in einer eigentümlich gebliebenen Taverna mit tollem Ausblick. Hier war die Hitze "unten" im Tal weit weg.

Noch mehr Berglandschaft und Natur bietet die Gegend um den Monte Sibilini. Traumhafte Landschaft, atemberaubende Strecken, grandiose Aussichten - das wird eine Abenteuertour für die Cabrio- und Oldtimerfreaks ebenso wie für Motorradfahrer.

Für diese Spezie haben wir noch was Interessantes "im Gepäck". Wir durften 500 Motorräder (alle restauriert und fahrbereit) sehen, das älteste von 1924. 30 Automobile komplettieren diese private Sammlung.

Bei den Temperaturen lockte einfach auch ein Ausflug zur Isola Maggiore. Die leichte frische Brise auf dem Lago Trasimeno tat gut. Die Insel kann man gut zu Fuß umrunden oder mit einem Fahrrad erkunden, aber bei um die 40 Grad zieht man einfach das kühle Nass vor. Baden ist rundum möglich. Und das Schöne: Obwohl Ferienzeit und Hitze wenige Urlauber, nur Einheimische. Und die in überschauhbarer Zahl. Hier kann man seine schönste Zeit im Jahr wirklich noch genießen. Ruhe, Natur, Genuss. Ab von allen Touristenpfaden.

Apropos Genuss. Umbrischer Wein, ein echter Genuss. Wir haben eine Adresse ... Die alte Dame erzeugt seit 1974 auf ihrem kleinen Weingut einen herrlichen Rotwein, in modernster Cantina weiterverarbeitet, mit malerischen Etiketten versehen, kommen sie sogar bis in einige auserwählte Restaurants nach Deutschland.
Ein absoluter Geheimtipp, ein malerischer Agriturismo - auch als Bett im Weinberg zu bezeichnen - umgeben von Wein und Wald ... malerisch wie die Etiketten auf ihren Weinflaschen.

Für Kultur hatten wir uns das historische Städtchen Spello vorgenommen. Wundersame Gassen mit vielen Treppen, hier und da ein Balkon oder eine Mauernische mit Blumenpracht, alles wie gemalt. Für Architektur-Interessierte ein Eldorado. Wir können Umbrien auch KulturReich nennen, denn Umbrien ist reich an kulturrellem Erbe, wohl nur noch übertroffen von Rom.

Zu unseren Domizilen. Ein weitläufiger Agriturismo mit Blick auf den Lago Chiusi, eine abseits gelegene große Villa mit herrlichem Garten und Pool (hat eigentlich jeder Gastgeber in Umbrien dabei) speziell für die Zielgruppe Biker, ein kleiner privater Agriturismo wie ein Olymp überm Lago Trasimeno gelegen ...

Wer es jedoch ganz exklusiv, jedoch in privater und ungestörter Atmosphäre liebt, eventuell für sein Unternehmen auch ein Hideaway braucht, wo er ein Event mit wirklichen Showgrößen veranstaltet oder ein ganz besonderes privates Fest feiern möchte - auch dort waren wir. Eigener Heli-Landeplatz eingeschlossen. Catering auf Wunsch.

Das waren Impressionen einer Umbrientour Anfang Juli. Fotos gibt's auf meiner facebook-Seite. Und bald mehr unter www.umbria-mia.com.

Geschrieben 25.07.2010, Geändert 04.08.2010, 1444 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.