Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Patenschaften für die Cinque Terre

Von Ralf

Die schöne Landschaft der Cinque Terre, die mittlerweile jährlich über 2 Millionen Besucher aus aller Welt anzieht, um zu wandern, die Natur zu geniessen oder die beschaulichen fünf Dörfer zu besuchen, ist in Gefahr. Große Teile der Terrassen, auf denen früher Wein und Oliven angepflanzt und geerntet wurde, wurden von ihren Besitzern mittlerweile verlassen. Durch den Verfall der Steinmauern drohen weite Teile der ligurischen Küste ins Meer zu stürzen.

1997 ist die Gegend der Cinque Terre von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt worden. Zwei Jahre später wurde der Nationalpark Cinque Terre (Parco Nazionale delle Cinque Terre) mit dem Ziel gegründet, die einzigartige Landschaft an der Küste Liguriens zu schützen und für die Nachwelt zu erhalten.

Ein aktuelles Programm unter Leitung von Franco Bonanini, dem Präsidenten des Nationalparks, versucht, die Weinterrassen vor weiterem Verfall zu schützen. Ziel ist es unter anderem, für die verlassenen Abschnitte der Weinterrassen Patenschaften zu vermitteln. Eine Patenschaft wird auf 20 Jahre abgeschlossen und jeder, der sich für den Erhalt der Region einsetzen möchte, wird dazu aufgefordert, sich beim Nationalpark zu melden.

Je nach der eigenen Interessenlage kann man als Pate sich eher finanziell beteiligen und die Arbeit vor Ort den Mitarbeitern des Nationalparks überlassen. Man soll aber auch selbst anpacken und beim Wiederaufbau und der Rekultivierung der Agrarflächen helfen können. Für weitergehende und detaillierter Informationen sollten sich alle Interessenten an die unten angeführte Kontaktadresse wenden.

Kontakt

Presidente
Franco Bonanini
Parco Nazionale Cinque Terre
Via T. Signorini
19017 Riomaggiore
Italien
Tel: 00 39 0187 920 113
Fax: 00 39 0187 920 866
E-Mail: parconazionale5terre@libero.it

Geschrieben 25.07.2001, Geändert 25.07.2001, 1718 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.